privatpraxisleistungenvon a bis zkontakt

Die NetzhautablÖsung (Ablatio retinae)

Unter einer Netzhautablösung versteht man eine bedrohliche Sehstörung, die durch Abhebung der Rezeptorschicht der Netzhaut vom darunter liegenden Pigmentepithel entsteht. Symtome sind oft Blitze, Rußregen oder eine Wand, die nicht mehr verschwindet. Ist die Netzhaut komplett abgehoben, sieht der Patient in diesem Augenblick mit dem betroffenen Auge nichts mehr. Dies stellt einen absoluten Notfall dar, der sofort augenärztlich abgeklärt werden muss.
Zu den Risikofaktoren zählen die Kurzsichtigkeit, diabetische Netzhautveränderungen, eine vorangegangene Katarakt-Operation mit Kunstlinsenimplantation sowie Entzündungen und Tumore im Auge.
Bei bekannten Risikofaktoren sollte regelmäßig, meistens reicht 1 mal/Jahr, eine augenärztliche Kontrolle mit erweiterten Pupillen (Mydriasis) erfolgen, um Vorstufen (z.B. Netzhautlöcher und Netzhautdegenerationen) rechtzeitig zu erkennen und behandeln zu können. Dies geschieht dann meist komplikationslos mittels Lasertherapie.
Da die Prognose vom Grad der Netzhautablösung abhängt und das betroffene Auge im schlimmsten Fall erblinden kann, sind frühzeitige Diagnose und Therapie entscheidend. Bei einer Ablösung kommen operative Therapien wie Plombe und/oder Cerclage (eindellende Netzhaut-Operationen), Kryotherapie (Kältebehandlung) oder Vitrektomie (Glaskörperchirurgie) je nach Ursache und Ausmaß zum Einsatz. Oft werden mehrere Verfahren miteinander kombiniert. Die Prognose für das Auge und das Sehen bei einer Netzhautablösung ist vom Schweregrad und der Dauer der bestehenden Netzhautablösung abhängig. Frühzeitig behandelt sind die Prognosen meist gut; in ungünstigen oder zu spät behandelten Fällen kann das Auge aber auch erblinden. Daher ist es wichtig, schon bei dem geringsten Verdacht auf eine Netzhautablösung den Augenarzt aufzusuchen. Dies gilt insbesondere für stark kurzsichtige und kataraktoperierte Patienten.


Zurück zur Übersicht

copyright Augenarzt Dr. Ostermaier - Wiesbaden   Seitenanfang | Impressum




Sollten Sie in Notfällen weder uns noch einen Kollegen erreichen, wenden Sie sich bitte an: Augenärzte Notdienst Wiesbaden Tel.: 0172-6865158 oder Mainz Tel.: 06131-19292