privatpraxisleistungenvon a bis zkontakt

Autofahren bei Dunkelheit - Höchstleistung für die Augen!

Trauen Sie Ihren Augen, wenn bei Dunkelheit ein Kind unachtsam auf die Straße rennt? Reagieren Sie schnell genug, wenn ein Reh die Fahrbahn kreuzt? Dies sind Situationen, in denen die meisten von Ihnen schon einmal waren!

Die meisten Autofahrer denken, sie haben immer alles im Blick, doch viele bemerken gar nicht die nachlassende Sehkraft oder ignorieren sie gar. Dabei ist es sehr einfach dies fachkundig beim Augenarzt testen zu lassen!
Untersuchungen des ADAC haben ergeben, dass tödliche Unfälle bei Dunkelheit überproportional häufig sind. Im Herbst steigt aber auch bei Tag das Unfallrisiko durch tief stehende Sonne, Laub, häufigen Regen und Nebel erheblich an. Das Kontrastsehen wird schlechter, Pupille und Netzhaut müssen schneller reagieren und gerade das älter werdende Auge ab ca. 45 hat dann oft Schwierigkeiten mit der schnellen Anpassung. Dies liegt an der Änderung der Linse im Auge, die nicht mehr so flexibel und schnell reagieren kann und für die Unterscheidung von Ferne zu Nähe längere Zeit benötigt. Wird dazu noch der Kontrast in der dunklen Jahreszeit schwächer, hat das Auge noch mehr Probleme eine optimale Sehschärfe in kurzer Zeit zu erzeugen. Gerade das ist es, was im Straßenverkehr häufig von Nöten ist: eine schnelle Aufnahme von veränderten Situationen und damit eine rasche Reaktion.

Pro Sekunde geben die Augen etwa zehn Millionen Informationen an das Gehirn weiter. Extreme Schwankungen in der Helligkeit schränken diesen wichtigen Informationsfluss beim Autofahren stark ein. Fahrradfahrer, dunkel gekleidete Menschen, Wild oder andere Hindernisse mit geringen Kontrasten sind dann kaum zu erkennen. Das Sehvermögen ist mit 80% aller Informationen unser "Leitsinn", der erst eine sichere Orientierung im Straßenverkehr ermöglicht. Aber nicht nur die Straße an und für sich erfordert unsere Aufmerksamkeit, sondern auch andere Autofahrer, Ampeln, Schilder und Fußgänger müssen beachtet werden. Somit haben die Augen in alle Richtungen einen "Extremsport" zu leisten und bewerkstelligen die rasch erforderlichen Bewegungen mit 6 Augenmuskeln, welches die Aktivsten in unserem ganzen Körper darstellen! Der erforderliche Energieverbrauch hierfür ist hoch und somit ist es nur zu gut verständlich, dass längeres Autofahren am Stück die Augen und damit auch das Konzentrationsvermögen stark beeinträchtigen.

Der Besuch beim Augenarzt kann Ihnen Klarheit verschaffen über Ihre Sicherheit im täglichen und nächtlichen Straßenverkehr. Er kann einen Dämmerungs- und Nachtsehtest durchführen und gegebenenfalls vorhandene Sehfehler oft einfach mit einer optimalen Brillenkorrektur oder mit Kontaktlinsen beheben, damit Sie für sich selbst und andere Verkehrsteilnehmer wieder sicher unterwegs sind! Selten ist ein Sehfehler aber auch nicht mit einer Brille zu beheben und bedarf einer anderen Therapie. Aber auch diesbezüglich wird Ihr Augenarzt Sie fachkundig beraten. Vertrauen Sie nicht Ihrem Gefühl, lassen Sie Ihre Sehfähigkeit regelmäßig vom Augenarzt testen!


Zurück zur Übersicht



Dämmerungssehen

copyright Augenarzt Dr. Ostermaier - Wiesbaden   Seitenanfang | Impressum




Sollten Sie in Notfällen, weder uns noch einen Kollegen erreichen, wenden Sie sich bitte an: Augenärzte Notdienst Wiesbaden Tel.: 0172-6865158 oder Mainz Tel.: 06131-19292